top of page

26. Mai 2024

Vertreten vor dem Vater


Wenn du Probleme hast, wäre es ir da nicht lieb, wenn Jesus für dich beten würde?
 Und zwar nicht nur für dich, sondern für deine Probleme, so als wären es seine Probleme.
Das nennt man Fürbitte Gebet.
 Für die Probleme eines anderen zu beten, als wären es deine Probleme, heißt, als Fürsprecher zu beten.
 Und das ist es, was Jesus für dich ist, dein Fürsprecher vor dem Vater.

 Römer 8:34
wer ist derjenige, der verdammt? Christus Jesus ist der, der gestorben ist, ja, der auferweckt wurde, der zur Rechten Gottes ist, der auch für uns Fürsprache einlegt.

Hebräer 7:25 
Deshalb kann Er auch die, die durch ihn zu Gott kommen, für immer retten, denn Er lebt, um für sie einzutreten.

 Jesus ist der Vermittler, Er ist es, der für dich eintritt.
 Er betet für dich und tritt für dich vor dem Vater ein.
 Jesus ist zur Rechten Gottes und legt Fürsprache für dich ein.
 Warum die rechte Hand Gottes? Was bedeutet es, zur rechten Hand Gottes zu sein?
 Die rechte Hand wurde als ein besonderer Platz der Ehre und des Status verstanden.
Und sie bestätigt, dass Jesus in der Gottheit den gleichen Status wie der Vater hat.
 Jesus ist nach seinem Sieg zur Rechten Gottes.
 Sein für dich gebrochener Leib hat den Sieg über alle Krankheiten und Abhängigkeiten errungen. 
Dieser Sieg, den seine Jünger in seinem auferstandenen, verherrlichten Körper sehen, hat dich heil gemacht.
Du bist durch den Glauben an den Sieg Christi heil geworden.
 Und sein Blut hat den neuen Bund bestätigt, der den Preis für die Sünde bezahlt und dich befreit hat.
 Es ist das Blut Christi, das von deiner Vergebung spricht, in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
 Sein Blut reinigt dich und erklärt dich für gerecht.
 Du stehst jetzt so vor dem Vater wie Jesus.
Sein Blut erlöst dich und liebt dich.
Deshalb bist du jetzt, in Christus, ganz, geliebt und dir ist vergeben.
 Er ist es, der jetzt für dich zur rechten Hand des Vaters sitzt.

Wann immer eine Anschuldigung vor den Thron kommt, ist Jesus da, zeigt auf die Narben und bestätigt durch sein Blut, dass du durch den Glauben an ihn gerecht bist.
 Deshalb musst du aufhören, Jesus als jemanden zu sehen, der für dich betet. 
Er ist viel mehr als das, er ist der Retter, der dich vertritt!
Jesus vertritt dich nicht nur vor dem Vater, er vertritt auch den Vater vor dir.
Wenn ihr mich gesehen habt, habt ihr auch den Vater gesehen (Joh 14,9)... Ich und der Vater sind eins. (Joh 10,30)
Jesus sagte auch in Johannes 4:34, dass seine Nahrung darin besteht, den Willen dessen zu tun, der mich gesandt hat, und sein Werk zu vollenden.

Durch sein Wort und durch seinen Geist offenbart Jesus dir den Vater.
 Und Jesus offenbart dem Vater, wer du in Ihm bist.
 Darauf musst du nicht warten, du hast es jetzt.
 Du hast alles, was Sein Sieg errungen hat... jetzt!
Nicht, weil du auf die richtige Weise gebetet hast.
 Es gehört dir, weil Jesus gerade jetzt siegreich zur Rechten des Vaters sitzt.
Aber wenn du Ihm nicht auf eine vertraute Art und Weise nachgehst, um Ihn zu kennen, nicht um über Ihn zu wissen.
Sondern um Ihn und seine Liebe kennenzulernen und zu erfahren.
Dann wirst du immer nur Wissen über Ihn haben.
 Mit dem Wissen über Ihn kannst du immer noch Bibelverse zitieren, Lieder singen und über Ihn und seine Liebe sprechen.
 Aber es kommt nicht aus einer Erfahrung oder Beziehung heraus.
 Und es kann dich nicht verwandeln.
 Wie kann ich Ihn auf diese persönliche Weise kennenlernen?
 Verbringe Zeit mit Ihm.
 Ich spreche nicht davon, einfach jeden Morgen aufzuwachen und zu sagen: „Guten Morgen, Gott, ich liebe dich.
 Es geht darum, innezuhalten und Ihn zur Priorität in deinem Leben zu machen.
Verbringe Zeit damit, Ihm zuzuhören.
 Herr, ich will nicht nur über Dich Bescheid wissen, ich will Dich tiefer kennenlernen und Dich erleben.
 Jemanden zu lieben ist mehr als zu sagen:  Ich liebe dich.
Es ist das ständige Bestreben, ihn oder sie auf eine tiefere Weise kennenzulernen.
 Ein Weg, auf dem ihre Herzenswünsche zu deinen werden. 
Das ist der Grund, warum so viele Christen mit ihrem alten Leben und ihren Gewohnheiten kämpfen.
 Denn das Wissen über Jesus ist einfach eine von Menschen gemachte Religion.
 Und die wird dein Leben nicht verändern.
 Religion wird dich dazu bringen, dein Leben so zu gestalten, dass Gott sich um dich kümmert.
 Ihn tiefer zu kennen, bis zu dem Punkt, an dem dein Herz Ihm gehört, bedeutet, dass Er dich verwandelt. 
Ihn und seine Liebe kennenzulernen, verwandelt dich.
 Je mehr du über Ihn und die Tiefe Seiner Liebe weißt, desto mehr wirst du in Sein Ebenbild verwandelt werden.
 Gottes Liebe ist die Fülle Seiner selbst.

Gläubige haben es schwer, die Ketten schlechter Gewohnheiten und Abhängigkeiten zu durchbrechen.
 Das liegt daran, dass sie nicht akzeptieren, wer sie jetzt in Christus sind, und dies entsprechend auch nicht ausleben. 
Sie leben immer noch so, wie sie vor Christus waren.
 Als eine neue Schöpfung in Christus musst du jetzt auf diesem neuen Fundament aufbauen.
 Hör auf, ein neues Haus auf das alte bauen zu wollen.
 Das alte Haus hat ein altes Fundament. 
Ein neues Haus auf einem neuen Fundament zu bauen bedeutet, dass du immer wieder lesen musst, was Gott über deine Neuerschaffung in Ihm sagt.
 Höre ihm in deinen ruhigen Zeiten zu, was er über dich sagt.
Das nennt man Erneuerung deines Sinnes. (Römer 12:2) 
Erneuert von den alten falschen Erwartungen und Strukturen der Lüge.
 Und umgewandelt in das neue Fundament deiner Neuerschaffung in Christus.
 Es ist wichtig zu wissen, wer du jetzt in Christus bist.
 Damit du es auch nach außen hin leben kannst.
 Du wurdest geschaffen, um mit Gott zusammenzuarbeiten und sein Reich hier auf Erden zu bauen.
In Christus bist du neu. 
Und Er sitzt zur Rechten des Vaters und vertritt dich und bedeckt dich. Du hast alles, was Sein Sieg errungen hat... jetzt!
 Es gehört dir, denn Jesus sitzt in diesem Moment zur Rechten des Vaters im Sieg.

bottom of page